Knieschmerz-Syndrom

Physiotherapie Nordhausen - Ihr Physiotherapeut Silvio Krebs

Ungeklärte Knieschmerzen, ohne äußere Einflüsse, sind häufig auf muskuläre Dysbalancen der Oberschenkelmuskulatur zurück zu führen, das bedeutet, dass die Beuge- und Streckmuskulatur im Knie nicht gut zusammen arbeitet und durch diese instabilität schmerzen beim Bewegen und Stehen auftreten können.

Diese Zusammenarbeit der Beuge- und Streckmuskulatur ist die Grundlage dafür eine Bewegung richtig ausführen zu können. Die fordere Muskulatur am Oberschenkel nennt man M. quadriceps. Diese arbeitet beim Beugen der Knie exzentrisch, was bedeutet, dass also die Spannung langsam nachlässt und dafür sorgt, dass die Knie gebeugt werden können. Beim Strecken der Knie arbeitet der M. quadriceps konzentrisch. Das bedeutet, dass die Spannung zunimmt. Die hintere Oberschenkelmuskulatur nennt man ischiocorale Gruppe. Diese sorgt die ganze Zeit dafür, dass das Knie stabil bleibt. Nur wenn beide Muskelgruppen zusammenarbeiten, funktioniert die Einheit Knie.

Akutversorgung:
Bei plötzlichen Schmerzen im Knie oder akuter Schwellung ist in jedem Fall ein Arzt aufzusuchen. Versuche das Knie mit kalten Umschlägen zu umwickeln und nach 5 Minuten den Wickel zu entfernen. In der Zeit in der sich das Knie wieder auf normale Körpertemperatur erwärmt, bewege das Knie in Entlastung. Lege dich dazu auf den Rücken und versuche das Knie langsam an den Bauch zu ziehen. Wiederhole diese Übung 10 mal und lege anschließend das Bein wieder ab. Danach drücke die Kniekehle 10 mal nach unten auf die Unterlage. Halte diesen Druck für 10 Sekunden. Diese Maßnahmen kannst du über den Tag verteilt mehrfach wiederholen.

Alltagsübung:
Stell Dich bequem, aber aufrecht hin und beuge die Knie leicht, sodass eine leichte Spannung in beiden Oberschenkeln spürbar ist. Verstärke nun die Beugung in den Knien und achte darauf, dass der Oberkörper aufrecht bleibt. Anschließend beide Beine wieder soweit strecken, dass die Knie leicht gebeugt bleiben. Den Wechsel zwischen leichter und stärkerer Beugung solltest Du 1 Minute durchführen.

» Bücher und Gutscheine finden Sie hier
» Übungsprogramme finden Sie hier
» Oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

 

  1. Manuelle Therapie

    Die Beweglichkeit wird verbessert und der Schmerz lässt nach.

    Manuelle Therapie ist eine Behandlungsform, bei der der Therapeut mit seinen Händen durch angepassten Druck und Zug auf ...


    Weiterlesen

  2. Krankengymnastik

    zielgerichtetes Training der Muskulatur.

    Beispielsweise nach Frakturen oder Operationen ist es notwendig,die Muskulatur zu aktivieren und die Beweglichkeit der Gelenke zu ...


    Weiterlesen

  3. Lymphdrainage

    Mit speziellen Handgriffen lindern wir Schwellungen.

    Lymphdrainage ist eine leichte manuelle Massage, bei der es das Ziel ist, die Lymphgefäße anzuregen ...

     

    Weiterlesen