Manuelle Therapie in Nordhausen

Was ist Manuelle Therapie?

Manuelle Therapie ist eine Behandlungsform, bei der der Therapeut mit seinen Händen durch angepassten Druck und Zug auf Blockierungen (Bewegungseinschränkungen von Gelenken) und Triggerpunkte (ausstrahlende Muskelschmerzpunkte) einwirkt. Zu Beginn der Behandlung steht eine ausführliche Befundung, deren Ziel sein soll, Störfelder zu finden und im Laufe der Therapie zu beheben. Ein Beispiel aus der Praxis ist der steife Hals, wenn man einen Zug durch die Klimaanlage oder ein offenes Fenster bekommen hat. Hier würde man sich den Nacken und den Rücken genauer betrachten. Da die Muskulatur, durch den Kältereiz im Nacken verspannt ist und Blockierungen in der Halswirbelsäule wahrscheinlich sind, untersucht man diesen Bereich intensiver und löst die Blockierungen durch leichten Zug an der Halswirbelsäule. Kleine aktive Bewegungen durch den Patienten, sowie Entspannung der Muskulatur mit verschiedenen Techniken sorgen dafür, dass die Beweglichkeit wieder verbessert wird und der Schmerz nachlässt. Im Gegensatz zur Massage wird hier nicht nur im Bereich der Haut und der Muskulatur behandelt, sondern auch auf der Gelenkebene. Dadurch ist die Manuelle Therapie deutlich zielführender!

 

 

Manuelle Therapie, die Abbildung zeigt einen Mann auf der Liege seitlich liegend der von Herrn Krebs an der Hüfte erfasst wurde, die Beine des Patienten sind leicht angewinkelt.



Manuelle Therapie bei Kiefergelenksbeschwerden

Etwa 85% aller Mitteleuropäer leiden unter Beschwerden die mit dem Kiefergelenk in Verbindung stehen. Was, so viele? Ja, und die meisten wissen nicht, dass ihre Kopfschmerzen, ihre ungeklärten Zahnschmerzen, das Pfeifen oder Rauschen im Ohr, oder einfach nur die beschwerden beim Essen von großen Burgern oder Äpfeln, eine Ursache im System des Kiefergelenkes sein könnten. Allein die enge Verbindung zur Halswirbelsäule macht das Kiefersystem häufig mit zu einem Störfeld. Auch ist es denkbar das die eigendlichen Ursachen viel tiefer, beispielsweise im Brust- oder Lendenwirbelbereich liegen, jedoch Schmerzen im Kopfbereich auftreten. Daher darf nie Isoliert nur das Kiefergelenk betrachtet werden, sondern auch andere Zusammenhänge müssen erkannt und gegebenfalls behandelt werden. Der Ansprechpartner für solche Problematiken ist Ihr Zahnarzt. Die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und Physiotherapeut ist eine sehr wichtige und sinnvolle Angelegenheit! Da wir uns auf Manuelle Therapie spezialisiert haben, und erfolgreich mit verschiedenen Zahnärzten zusammen arbeiten, lassen wir IHNEN gern weitere Informationen zukommen. Natürlich können SIE uns auch in der Praxis besuchen und wir beraten Sie in einem persönlichem Gespräch!

  1. Manuelle Therapie

    Die Beweglichkeit wird verbessert und der Schmerz lässt nach.

    Manuelle Therapie ist eine Behandlungsform, bei der der Therapeut mit seinen Händen durch angepassten Druck und Zug auf ...


    Weiterlesen

  2. Krankengymnastik

    zielgerichtetes Training der Muskulatur.

    Beispielsweise nach Frakturen oder Operationen ist es notwendig,die Muskulatur zu aktivieren und die Beweglichkeit der Gelenke zu ...


    Weiterlesen

  3. Lymphdrainage

    Mit speziellen Handgriffen lindern wir Schwellungen.

    Lymphdrainage ist eine leichte manuelle Massage, bei der es das Ziel ist, die Lymphgefäße anzuregen ...


    Weiterlesen